Sondermüll

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sondermüll (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sondermüll

Genitiv des Sondermülls

Dativ dem Sondermüll

Akkusativ den Sondermüll

Worttrennung:

Son·der·müll, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌmʏl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sondermüll (Info)

Bedeutungen:

[1] Müll, der wegen seiner Beschaffenheit besonders behandelt werden muss

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem Sonder- und dem Substantiv Müll

Gegenwörter:

[1] Biomüll

Oberbegriffe:

[1] Müll

Beispiele:

[1] Der angefallene Sondermüll wurde in die Deponie gebracht.
[1] „Wir kommen nicht da hin, wo die Badische Anilin- und Soda-Fabrik seit Jahrzehnten hochbelasteten Sondermüll lagert.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Sondermüll“, Seite 996.
[1] Duden online „Sondermüll
[1] canoonet „Sondermüll
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSondermüll
[1] The Free Dictionary „Sondermüll

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 126.