Schultag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schultag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schultag

die Schultage

Genitiv des Schultages
des Schultags

der Schultage

Dativ dem Schultag
dem Schultage

den Schultagen

Akkusativ den Schultag

die Schultage

Worttrennung:

Schul·tag, Plural: Schul·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃuːlˌtaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schultag (Info)

Bedeutungen:

[1] Tag, an dem man sich zeitweise in der Schule aufhält

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Wortes Schule und Tag

Oberbegriffe:

[1] Tag

Beispiele:

[1] „Dieser missratene erste Schultag sollte nicht ohne Folgen bleiben.“[1]
[1] „Das war der erste Schultag.“[2]
[1] „Am zweiten Schultag sollte Volker mich zur Schule mitnehmen.“[3]
[1] „An diesem letzten Schultag herrschte eine gewisse Unsicherheit.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] erster/letzter Schultag

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schultag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schultag
[*] canoo.net „Schultag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchultag
[*] The Free Dictionary „Schultag
[1] Duden online „Schultag

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 83.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 80.
  3. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 100.
  4. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 16. Schwedisches Original 1974.