Schnurgerüst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schnurgerüst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schnurgerüst

die Schnurgerüste

Genitiv des Schnurgerüstes
des Schnurgerüsts

der Schnurgerüste

Dativ dem Schnurgerüst
dem Schnurgerüste

den Schnurgerüsten

Akkusativ das Schnurgerüst

die Schnurgerüste

Worttrennung:

Schnur·ge·rüst, Plural: Schnur·ge·rüs·te

Aussprache:

IPA: [ˈʃnuːɐ̯ɡəˌʁʏst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schnurgerüst (Info)

Bedeutungen:

[1] Bauwesen: eine Bauhilfskonstruktion, die zur Absteckung und der Positionierung der Außenkanten eines zu errichtenden Gebäudes dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schnur und Gerüst

Synonyme:

[1] Schnurbock

Beispiele:

[1] „Der Schnurbock oder das Schnurgerüst dient der genauen Festlegung der Abmessungen des Gebäudes auf dem Grundstück.“[1]
[1] „Das Schnurgerüst besteht aus straff gespannten Schnüren, deren Lage untereinander, am besten durch rechte Winkel, bekannt und kartiert ist.[2]
[1] „Wir legen bei Baubeginn auf der Baustelle die Höhe der Oberkante (OK) Erdgeschoßfußboden (EG) am Schnurgerüst fest.“[3]
[1] „Hat man die Absicht, ein Gewächshaus mit Beton zu erbauen, so wird für die Fundamente ein Schnurgerüst geschlagen, d.h. es werden zwei parallele Schnüre gezogen.“[4]
[1] Die Anlage eines Schnurgerüstes ist eine der ersten Tätigkeiten auf einer Baustelle.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Schnurgerüst schlagen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schnurgerüst
[1] Dietmar Grütze: Bau-Lexikon, 2007 (Hanser Verlag), ISBN 3446404724 , Seite 235, Artikel „Schnurgerüst“

Quellen:

  1. Dietmar Grütze: Baulexikon, 2007 (Hanser Verlag), ISBN 3446404724, Seite 235, Artikel „Schnurgerüst“
  2. Bert Bielefeld, Mathias Wirths, Mathias Wirths: Entwicklung und Abwicklung von Bauprojekten im Bestand: Analyse- Planung- Ausführung, 2009 (Vieweg +Teubner), ISBN 3834805874, Seite 72
  3. Rolf Cremmer: Fachrechnen Bauzeichner, Bände 1-2 , 2. Auflage 1995 (Vieweg), ISBN 3519156148 , Seite 84
  4. Otto Schnurbusch: Der praktische Schnittblumenzüchter der Neuzeit … Die Anlage von Gewächshäusern und Wasserheizungen, 1898 (H. Voigt)