Salzmantel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Salzmantel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Salzmantel

die Salzmäntel

Genitiv des Salzmantels

der Salzmäntel

Dativ dem Salzmantel

den Salzmänteln

Akkusativ den Salzmantel

die Salzmäntel

Worttrennung:
Salz·man·tel, Plural: Salz·män·tel

Aussprache:
IPA: [ˈzalt͡sˌmantl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Gastronomie: aus grobem Salz, Wasser und Eiweiß hergestellte Masse, mit der Nahrungsmittel (vor allem ganze Fische und Geflügel) umhüllt werden, bevor sie im Backofen gegart werden

Herkunft:
Kompositum aus den Substantiven Salz und Mantel

Synonyme:
[1] Salzkruste

Beispiele:
[1] „Was auf den Tisch kommt, ist von einer Frische, die den Duft der frischen Pfifferlinge auf hausgemachter Pasta oder den von Wolfsbarsch im Salzmantel allein zum Erlebnis werden lässt.“[1]
[1] „Neben seinem raffinierten Fischfondue und anderen Fischspezialitäten brät er neuerdings eine Ente im Salzmantel. Sie ist ein Wunder an Zartheit und saftig wie ein reifer Pfirsich.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] im Salzmantel (garen)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Salzmantel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSalzmantel

Quellen:

  1. Mathias Stengel: Der neue alte Italiener um die Ecke. In: Welt Online. 12. August 2007, ISSN 0173-8437 (URL).
  2. Wolfram Siebeck: Engadin II. In: Zeit Online. Nummer 45, 1999, ISSN 0044-2070 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Salzmandel