Sakramentskapelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sakramentskapelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sakramentskapelle die Sakramentskapellen
Genitiv der Sakramentskapelle der Sakramentskapellen
Dativ der Sakramentskapelle den Sakramentskapellen
Akkusativ die Sakramentskapelle die Sakramentskapellen

Worttrennung:

Sa·k·ra·ments·ka·pel·le, Plural: Sa·k·ra·ments·ka·pel·len

Aussprache:

IPA: [zakʁaˈmɛnt͡skaˌpɛlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Katholizismus: Kapelle, in der der Leib Christi aufbewahrt wird (zur stillen Anbetung)

Herkunft:

zusammengesetzt aus Sakrament, -s und Kapelle

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tabernakel, Sakramentshaus, Sakramentshäuschen

Oberbegriffe:

[1] Kapelle, Andachtsort

Beispiele:

[1] Sakramentskapellen finden sich häufig in größeren Kirchen und Kathedralen, z. B. im Kölner Dom oder auch Liebfrauendom München.
[1] „Nach 1620 ging er nach Ravenna, wo er in der Sakramentskapelle des Domes einige Fresken ausführte, 1621 nach Neapel, kehrte aber, von den dortigen Malern angefeindet, nach kurzem Aufenthalt in Rom in seine Vaterstadt zurück.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sakramentskapelle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSakramentskapelle

Quellen:

  1. Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Reni, Guido“ (Wörterbuchnetz), „Reni, Guido“ (Zeno.org)