Riesenwelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Riesenwelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Riesenwelle

die Riesenwellen

Genitiv der Riesenwelle

der Riesenwellen

Dativ der Riesenwelle

den Riesenwellen

Akkusativ die Riesenwelle

die Riesenwellen

Worttrennung:
Rie·sen·wel·le, Plural: Rie·sen·wel·len

Aussprache:
IPA: [ˈʁiːzn̩ˌvɛlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] extreme Erhebung von Wasser, meist über 20 oder 30 Meter hoch
[2] Turnen: Übung am Reck oder Stufenbarren, bei der sich sich der Körper gestreckt um die Stange schwingt

Herkunft:
Ableitung des Substantivs Welle mit dem Präfixoid (Halbpräfix) Riesen-/riesen-, das eine Intensivierung ausdrückt

Synonyme:
[1] Kaventsmann, Monsterwelle
[2] Riesenfelge

Oberbegriffe:
[1] Welle
[2] Turnübung

Beispiele:
[1] „Riesenwellen, entstanden durch den gewaltigen Vulkanausbruch und das Versinken der Kraterinsel bis in viele hundert Meter Tiefe, schleuderten die mit Flüchtlingen und Schätzen beladenen Schiffe auf die Inseln, die Berge hinauf und in die Küsten der Ägäis.“[1]
[2]

Redewendungen:
eine Riesenwelle machen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Riesenwelle
[(1, 2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Riesenwelle
[*] canoonet „Riesenwelle
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Riesenwelle
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRiesenwelle
[2] wissen.de – Wörterbuch „Riesenwelle
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Riesenwelle

Quellen:

  1. Volker J. Dietrich: Die Wiege der abendländischen Kultur und die minoische Katastrophe – ein Vulkan verändert die Welt. 2004, ISSN 0379-1327, Seite 9