Quellwasser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quellwasser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Quellwasser

die Quellwasser die Quellwässer

Genitiv des Quellwassers

der Quellwasser der Quellwässer

Dativ dem Quellwasser

den Quellwassern den Quellwässern

Akkusativ das Quellwasser

die Quellwasser die Quellwässer

[1] umfriedete Quelle

Worttrennung:

Quell·was·ser, Plural 1: Quell·was·ser, Plural 2: Quell·wäs·ser

Aussprache:

IPA: [ˈkvɛlˌvasɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Quellwasser (Info)

Bedeutungen:

[1] Wasser, das aus einer Quelle austritt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Quelle und dem Substantiv Wasser

Oberbegriffe:

[1] Wasser

Beispiele:

[1] Quellwasser ist oft besonders rein.
[1] „Ich vermisse das frische Quellwasser, das direkt aus dem Wasserhahn kommt, und dass es in Island keine nervige Bürokratie gibt.“[1]
[1] „Von den Bergen läuft klares Quellwasser über die Fahrbahn, auf der Schlaglöcher den Asphalt teilweise fast vollständig verdrängt haben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Quellwasser
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Quellwasser
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Quellwasser
[1] canoonet „Quellwasser
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalQuellwasser
[1] The Free Dictionary „Quellwasser

Quellen:

  1. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 277.
  2. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 95.