Poststation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Poststation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Poststation

die Poststationen

Genitiv der Poststation

der Poststationen

Dativ der Poststation

den Poststationen

Akkusativ die Poststation

die Poststationen

Worttrennung:

Post·sta·ti·on, Plural: Post·sta·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈpɔstʃtaˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Poststation (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch: Ort an einem Postkurs, wo die Pferde und das Personal gewechselt werden konnten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Post und Station

Oberbegriffe:

[1] Station

Beispiele:

[1] „Der Kutscher spannte die Pferde aus und führte sie durch den tief im Schnee versunkenen Hof bis an die Mauer der Poststation.[1]
[1] „Er telephoniert nun mit dem im Bett liegenden Polizeimeister und erreicht wirklich eine schriftliche Reiseerlaubnis, die wir auf der Poststation abholen können.“[2]
[1] „An Poststationen fanden Reiter- und Pferdewechsel statt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Poststation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Poststation
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Poststation
[1] Duden online „Poststation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPoststation

Quellen:

  1. Eugen Uricaru: Scheiterhaufen und Flamme. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1984, ISBN 3-88680-500-X, Seite 200.
  2. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 70. Norwegisches Original 1903.
  3. Bestens verbunden. In: postfrisch. Nummer 3, 2020, Seite 2–3. Zitat Seite 3.