Planckzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Planckzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Planckzeit

Genitiv der Planckzeit

Dativ der Planckzeit

Akkusativ die Planckzeit

Alternative Schreibweisen:

Planck-Zeit

Worttrennung:

Planck·zeit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈplaŋkˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Physik: kleinstmögliches Zeitintervall (≈ 5,391 · 10−44 Sekunden), für das die bekannten Gesetze der Physik gültig sind; die Zeit, die Licht benötigt, um eine Planck-Länge zurückzulegen

Oberbegriffe:

[1] Zeit

Beispiele:

[1] „Sie eignen sich daher erst für eine Beschreibung ab einem Zeitpunkt, zu dem der Urknall deutlich mehr als eine Planckzeit (ca. 5,391·10−44 Sekunden) zurückliegt.“[1]
[1] „Die Planckzeit beschreibt das kleinste Zeitintervall, für das die bekannten Gesetze der Physik gültig sind.“[2]
[1] „Wir haben schon festgestellt, daß zur Planckzeit das gesamte heute beobachtbare Universum einen Bereich von nur etwa einem zehntel Millimeter Durchmesser umschloß.“[3]
[1] „Innerhalb der Planckzeit nimmt man an, dass alle Kräfte vereinheitlicht waren.“[4]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Planck-Zeit.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] wissen.de – Lexikon „Elementarzeit“ (dort auch „Planckzeit“)

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Urknall“ (Stabilversion)
  2. John Ullmann: Professor Hicks erklärt das Higgs-Teilchen. Der Skandalroman um das Gottesteilchen. epubli GmbH, Berlin 2015, ISBN 978-3-7375-2392-9, Seite ebook
  3. Joseph Silk: Der Urknall. Die Geburt des Universums. Springer, Berlin, Heidelberg 1990, ISBN 978-3-642-93481-0, Seite 129
  4. Stefan Bauberger: Was ist die Welt?. Zur philosophischen Interpretation der Physik. Kohlhammer, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-17-021182-7, Seite 193