Mittelwert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mittelwert (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Mittelwert

die Mittelwerte

Genitiv des Mittelwertes
des Mittelwerts

der Mittelwerte

Dativ dem Mittelwert
dem Mittelwerte

den Mittelwerten

Akkusativ den Mittelwert

die Mittelwerte

Worttrennung:

Mit·tel·wert, Plural: Mit·tel·wer·te

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtl̩ˌveːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mathematik: Zahlenwert, der in der Mitte zwischen Minimum und Maximum einer Zahlenreihe liegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem mittel- und dem Substantiv Wert

Synonyme:

[1] Durchschnitt, Mittel

Unterbegriffe:

[1] arithmetischer Mittelwert, geometrischer Mittelwert, harmonischer Mittelwert

Beispiele:

[1] Der Mittelwert der Zahlen 1, 2 und 3 ist 2.
[1] „Ein wichtiger Wert einer jeden Verteilung ist ihr Mittelwert, hier also die durchschnittliche oder mittlere Anzahl der Silben je Wort.“[1]
[1] „Man kann den Mittelwert, die Varianz, die Schiefe, den Exzess, den Median und andere Maßzahlen benutzen, die ein statistisches Programm automatisch ausgibt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mittelwert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mittelwert
[1] canoonet „Mittelwert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMittelwert
[1] The Free Dictionary „Mittelwert

Quellen:

  1. Wilhelm Fucks: Nach allen Regeln der Kunst. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1968, Seite 12.
  2. Vivien Altmann, Gabriel Altmann: Anleitung zu quantitativen Textanalysen. Methoden und Anwendungen. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2008, ISBN 978-3-9802659-5-9, Seite 84.