Miktion

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miktion (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Miktion die Miktionen
Genitiv der Miktion der Miktionen
Dativ der Miktion den Miktionen
Akkusativ die Miktion die Miktionen

Worttrennung:

Mik·ti·on, Plural: Mik·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [mɪkˈʦi̯oːn], Plural: [mɪkˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Physiologie: Entleerung der Harnblase

Herkunft:

von lateinisch mictio → la, minctio → la, Substantiv zu lateinisch mingere → la „harnen“[1]

Synonyme:

[1] Urinieren, Wasserlassen

Beispiele:

[1] „Tagsüber gelten 6-7 Miktionen als normale Miktionsfrequenz.“[2]
[1] „Nachts finden gewöhnlich keine Miktionen statt.“[2]
[1] „Als Restharn bezeichnet man die Menge an Harn (Urin), die nach einer normalen Miktion in der Harnblase zurückbleibt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Miktion
[*] canoo.net „Miktion

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Miktion“, Seite 882.
  2. 2,0 2,1 Renate Tanzberger, Annette Kuhn, Gregor Möbs: Der Beckenboden- Funktion, Anpassung und Therapie. Elsevier, Urban & Fischer, 2009, ISBN 9783437469312 (Google Books)
  3. Wikipedia-Artikel „Restharn

Ähnliche Wörter:

Fiktion