Mediävist

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mediävist (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Mediävist

die Mediävisten

Genitiv des Mediävisten

der Mediävisten

Dativ dem Mediävisten

den Mediävisten

Akkusativ den Mediävisten

die Mediävisten

Worttrennung:

Me·di·ä·vist, Plural: Me·di·ä·vis·ten

Aussprache:

IPA: [medi̯ɛˈvɪst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mediävist (Info)
Reime: -ɪst

Bedeutungen:

[1] Person, die wissenschaftlich in der Mediävistik, im Bereich der Erforschung des europäischen Mittelalters, tätig ist

Synonyme:

[1] Mittelalterhistoriker

Weibliche Wortformen:

[1] Mediävistin

Oberbegriffe:

[1] Wissenschaftler

Beispiele:

[1] „Nun ist der universell gebildete Mediävist mit siebenundsiebzig Jahren in Berlin verstorben.“[1]
[1] „Als Kind meiner Zeit fühle ich mich auch als Mediävist großartig unterhalten – und wenn ich mit Studierenden darüber reflektiere, warum das so ist und welche Rolle das Mittelalter dabei spielt, wird es sogar aus kulturkritischer Perspektive spannend.“[2]
[1] „Ein Privatdozent begeisterte ihn für mittelhochdeutsche Lyrik und stellte die Weichen für seine akademische Laufbahn als Mediävist.“[3]
[1] „Im Gespräch erklärt der Mediävist, welchen Herausforderungen die DFG gegenübersteht, welche Rolle die Politik dabei spielt – und worüber er als Nächstes forschen wird.“[4]
[1] „Der Mediävist begreift den Kontinent als Kreuzungspunkt im Netzwerk globaler und interkultureller Beziehungen.“[5]
[1] „Der Aachener Mediävist hatte zunächst ein Jurastudium aufgenommen, das immerhin den Zweck erfüllte, in den Veranstaltungen zum ‚Römischen Recht‘ und der ‚Rechtsgeschichte‘ sein historisches Interesse zu wecken.“[6]
[1] „Man sollte als Mediävist jedenfalls erstens schon genau wissen und sagen, was man unter Säkularisierung versteht, bevor man nach den Anfängen und Vorstufen dieses Phänomens im Mittelalter sucht.“[7]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mediävist
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Mediävist
[1] Duden online „Mediävist

Quellen:

  1. Stefan Trinks: Kunsthistoriker Suckale tot Enzyklopäde der Form. In: FAZ.NET. 18. Februar 2020, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  2. Louis Kittelmann: Ein Mediävist erklärt uns „Game of Thrones“ - WELT. In: Welt Online. 15. Oktober 2018, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  3. Wolf Lepenies: Mit 90 Jahren: Mediävist Peter Wapnewski ist tot - WELT. In: Welt Online. 22. Dezember 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  4. DFG-Präsident: Wer sagt dem König, dass die Füchse auch nicht alles wissen?. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  5. Michael Borgolte: Bernd Schneidmüller: Grenzerfahrung und monarchische Ordnung Die anderen Götter warten noch. In: FAZ.NET. 25. März 2011, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  6. Ines Soldwisch, Armin Heinen: Das Studium der Geschichte. kassel university press GmbH, 2019, ISBN 978-3-7376-0732-2, Seite 108 (Zitiert nach Google Books)
  7. Susanne Köbele, Bruno Quast: Literarische Säkularisierung im Mittelalter. Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 2014, ISBN 978-3-05-006515-1, Seite 371 (Zitiert nach Google Books)