Maulaffe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maulaffe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Maulaffe

die Maulaffen

Genitiv des Maulaffen

der Maulaffen

Dativ dem Maulaffen

den Maulaffen

Akkusativ den Maulaffen

die Maulaffen

Worttrennung:

Maul·af·fe, Plural: Maul·af·fen

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯lˌʔafə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maulaffe (Info)

Bedeutungen:

[1] ursprünglich, Mittelalter: tönerner, kopfförmiger Halter für Kienspäne, in dessen offenes Maul man den Kienspan steckt
[2] seit dem 15. Jahrhundert: mit offenem Mund gaffender Mensch

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Maul und Affe

Synonyme:

[1] Gähnaffe

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

Maulaffen feilhalten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Maulaffe
[1, 2] Duden online „Maulaffe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maulaffe
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Maulaffe