Lyriker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lyriker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Lyriker die Lyriker
Genitiv des Lyrikers der Lyriker
Dativ dem Lyriker den Lyrikern
Akkusativ den Lyriker die Lyriker

Worttrennung:

Ly·ri·ker, Plural: Ly·ri·ker

Aussprache:

IPA: [ˈlyːʀikɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -yːʀikɐ

Bedeutungen:

[1] jemand, der lyrische Texte verfasst

Herkunft:

belegt seit dem 19. Jahrhundert[1]
Ableitung von Lyrik mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Weibliche Wortformen:

[1] Lyrikerin

Oberbegriffe:

[1] Dichter

Beispiele:

[1] „Daß er hier als größter lebender deutscher Lyriker gefeiert wird, trägt ihm publizistische Attacken der Rechten in Deutschland ein.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lyriker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lyriker
[*] canoo.net „Lyriker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLyriker
[1] The Free Dictionary „Lyriker
[1] Duden online „Lyriker

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Lyrik“.
  2. Manfred Flügge: Märchenruf von Westen. Deutsche Schriftsteller in Paris. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 5-16, Zitat Seite 10.