Letzeburgisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Letzeburgisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Letzeburgisch das Letzeburgische
Genitiv (des) Letzeburgisch
(des) Letzeburgischs
des Letzeburgischen
Dativ (dem) Letzeburgisch dem Letzeburgischen
Akkusativ (das) Letzeburgisch das Letzeburgische

Anmerkung:

Die Form „das Letzeburgische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Letzeburgisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:
Let·ze·bur·gisch, Singular 2: Let·ze·bur·gi·sche, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈlɛt͡səˌbʊʁɡɪʃ], Singular 2: [ˈlɛt͡səˌbʊʁɡɪʃə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Nationalsprache Luxemburgs; Sprachvarietät des Westmitteldeutschen, die in Luxemburg und angrenzenden Gebieten gesprochen wird

Synonyme:
[1] Lëtzebuergesch (Eigenbezeichnung), Luxemburgisch

Oberbegriffe:
[1] westgermanische Sprache

Beispiele:
[1] „Das Letzeburgische, eine Varietät in Luxemburg, gehört dialektologisch zum Moselfränkischen.“[1]
[1] „Daß das Letzeburgische in linguistischer Hinsicht eine selbständige, eine Abstandsprache sei, ist wohl noch nie behauptet worden…“[2]
[1] „Tatsächlich kann man mit einem gewissen Recht behaupten, daß das Schweizerdeutsche nahezu den Status einer Sprache erreicht hat, vergleichbar demjenigen des Letzeburgischen in Luxemburg.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Letzeburgisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Letzeburgisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLetzeburgisch
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Letzebuergesch, Letzeburgisch“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Peter Braun: Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. 4. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart/ Berlin/ Köln 1998, Seite 23. ISBN 3-17-015415-X. Kursiv gedruckt: Das Letzeburgische.
  2. Heinz Kloss: Die Entwicklung neuer germanischer Kultursprachen seit 1800. 2., erweiterte Auflage. Schwann, Düsseldorf 1978, Seite 105. ISBN 3-590-15637-6.
  3. Roland Ris: Das Schweizerdeutsche. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1992, Seite 38-39, Zitat Seite 38.