Kundendienst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kundendienst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kundendienst

die Kundendienste

Genitiv des Kundendiensts
des Kundendienstes

der Kundendienste

Dativ dem Kundendienst
dem Kundendienste

den Kundendiensten

Akkusativ den Kundendienst

die Kundendienste

Worttrennung:

Kun·den·dienst, Plural: Kun·den·diens·te

Aussprache:

IPA: [ˈkʊndn̩ˌdiːnst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (oft unentgeltliche) Zusatzleistung bei Verbrauchergeschäften
[2] Abteilung für [1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kunde und Dienst mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Kundenservice

Oberbegriffe:

[1] Dienst

Unterbegriffe:

[2] Elektrogerätekundendienst, Gasgerätekundendienst

Beispiele:

[1] „Die Aushangplakate und Ablesezettel seien daher geeignet, die Kunden über das Unternehmen, das den Kundendienst ausführe, zu täuschen.“[1]
[1] „Wer sein Auto zum Kundendienst [in der JVA Stadelheim] bringen möchte, sollte sich vier bis sechs Wochen vorher anmelden.“[2]
[2] „Während heute die Forschung und Entwicklung, die Fertigung, das Lager, der Kundendienst oder die Buchhaltung oft noch getrennte Systeme verwenden, sollen künftig sämtliche Einheiten einer Firma eng miteinander vernetzt operieren.“[3]

Wortbildungen:

[2] Kundendienstabteilung, Kundendienstberater, Kundendienstbetreuer, Kundendienstfahrzeug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kundendienst
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kundendienst
[*] canoonet „Kundendienst
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kundendienst
[1, 2] The Free Dictionary „Kundendienst
[1, 2] Duden online „Kundendienst

Quellen:

  1. Spruch des österreichischen Oberten Gerichtshofes vom 26. Juni 1979
  2. Beate Wild: Zum Kundendienst nach Stadelheim. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 6. August 2016).
  3. Dominik Feldges: Industrie 4.0 sorgt für frischen Wind. In: NZZOnline. 19. Januar 2016, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 6. August 2016).