Kulturgut

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kulturgut (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kulturgut

die Kulturgüter

Genitiv des Kulturgutes
des Kulturguts

der Kulturgüter

Dativ dem Kulturgut
dem Kulturgute

den Kulturgütern

Akkusativ das Kulturgut

die Kulturgüter

Worttrennung:

Kul·tur·gut, Plural: Kul·tur·gü·ter

Aussprache:

IPA: [kʊlˈtuːɐ̯ˌɡuːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kulturgut (Info)

Bedeutungen:

[1] Werk oder Errungenschaft, das/die innerhalb einer Kultur einen Wert hat und deshalb bewahrt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kultur und Gut

Beispiele:

[1] Das Asylrecht ist ein hohes Kulturgut.
[1] „Und dann kam Minh eines Tages aus der Schule und fragte nach einem Kulturgut aus Vietnam.“[1]
[1] „So ist wertvolles deutsches Kulturgut für immer vernichtet.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kulturgut
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kulturgut
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kulturgut
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKulturgut
[1] The Free Dictionary „Kulturgut
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kulturgut
[*] canoo.net „Kulturgut
[1] Duden online „Kulturgut
[1] Dieter Götz, Günther Haensch, Hans Wellmann (Herausgeber): Langenscheidt Compact Diccionario Didáctico Alemán - Para aprender alemán en alemán. Originaltitel: Langenscheidts Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache 1998. 1. (für den spanischsprachigen Bereich) Auflage. Langenscheidt, Barcelona 1999, ISBN 84-95199-49-1, Seite 596, Eintrag „Kulturgut“

Quellen:

  1. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 136.
  2. Helmut Trümper: Grüße aus Duderstadt. 130 Ansichtskarten von anno dazumal. Mecke, Duderstadt 1984, ISBN 3-923-453-01-9, Seite 136.