Kriegsplan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kriegsplan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kriegsplan

die Kriegspläne

Genitiv des Kriegsplanes
des Kriegsplans

der Kriegspläne

Dativ dem Kriegsplan
dem Kriegsplane

den Kriegsplänen

Akkusativ den Kriegsplan

die Kriegspläne

Worttrennung:

Kriegs·plan, Plural: Kriegs·plä·ne

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːksˌplaːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Plan für den/einen Krieg

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Krieg und Plan sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Plan

Beispiele:

[1] „Aus dem Generalstab, wo man inzwischen realisiert hatte, dass der eigene Kriegsplan auch in Frankreich gescheitert war, drangen vor allem Desinformationen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kriegsplan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsplan
[*] canoonet „Kriegsplan
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKriegsplan
[1] Duden online „Kriegsplan

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 105.