Kriegsdienstgegner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kriegsdienstgegner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kriegsdienstgegner

die Kriegsdienstgegner

Genitiv des Kriegsdienstgegners

der Kriegsdienstgegner

Dativ dem Kriegsdienstgegner

den Kriegsdienstgegnern

Akkusativ den Kriegsdienstgegner

die Kriegsdienstgegner

Worttrennung:

Kriegs·dienst·geg·ner, Plural: Kriegs·dienst·geg·ner

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːksdiːnstˌɡeːɡnɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Person, die Kriegsdienst ablehnt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kriegsdienst und Gegner

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dienstverweigerer, Kriegsdienstverweigerer, Kriegsgegner, Wehrdienstverweigerer

Oberbegriffe:

[1] Gegner

Beispiele:

[1] „Kriegsdienstgegner demonstrierten am 16. Juni 2003 gegen das erste öffentliche Gelöbnis und den Großen Zapfenstreich der Bundeswehr seit mehr als 25 Jahren in Hamburg. Die Polizei setzte mehrere Hundertschaften aus mehreren Bundesländern ein.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsdienstgegner
[*] canoo.net „Kriegsdienstgegner
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKriegsdienstgegner

Quellen:

  1. Thema Kampf gegen den Kriegsdienst auf Spiegel Online: Das waren reine Willkürverfahren. Protest an der Alster