Kirchenmusik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kirchenmusik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kirchenmusik

Genitiv der Kirchenmusik

Dativ der Kirchenmusik

Akkusativ die Kirchenmusik

Worttrennung:

Kir·chen·mu·sik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkɪʁçn̩muˌziːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kirchenmusik (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik, die in Geist und Form für den Gottesdienst bestimmt und auf diesen hin angelegt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kirche und Musik sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Musica sacra, Sakralmusik

Oberbegriffe:

[1] Musik

Beispiele:

[1] „Kirchenmusik ist ein wesenhafter Bestandteil der Liturgie und damit keine freie, sondern eine dienende Kunst.“[1]

Wortbildungen:

kirchenmusikalisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kirchenmusik
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 2092, Eintrag „Kirchenmusik“
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 375, Eintrag „Kirchenmusik“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kirchenmusik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKirchenmusik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kirchenmusik

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 2092, Eintrag „Kirchenmusik“.