Kammermusik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kammermusik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kammermusik
Genitiv der Kammermusik
Dativ der Kammermusik
Akkusativ die Kammermusik

Worttrennung:

Kam·mer·mu·sik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkamɐmuˌziːk]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] „Instrumentalmusik in Ensembles von kleinerer Größe“[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kammer und Musik

Oberbegriffe:

[1] Musik

Beispiele:

[1]

Wortfamilie:

kammermusikalisch, Kammermusiker, Kammermusikerin, Kammermusikfest, Kammermusikfestival, Kammermusiksaal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kammermusik
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kammermusik“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kammermusik
[*] canoo.net „Kammermusik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKammermusik
[1] The Free Dictionary „Kammermusik
[1] Duden online „Kammermusik
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kammermusik
[1] wissen.de – Lexikon „Kammermusik
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kammermusik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kammermusik
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Kammermusik“ (Wörterbuchnetz), „Kammermusik“ (Zeno.org).

Quellen:

  1. musiklehre.at „Kammermusik