Küstenlinie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Küstenlinie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Küstenlinie

die Küstenlinien

Genitiv der Küstenlinie

der Küstenlinien

Dativ der Küstenlinie

den Küstenlinien

Akkusativ die Küstenlinie

die Küstenlinien

Worttrennung:

Küs·ten·li·nie, Plural: Küs·ten·li·ni·en

Aussprache:

IPA: [ˈkʏstn̩ˌliːni̯ə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Küstenlinie (Info)

Bedeutungen:

[1] Verlauf der Grenzlinie zwischen Land und Meer

Herkunft:

Determinativkompositum aus Küste, Fugenelement -n und Linie

Beispiele:

[1] „Der Umriss des Kontinents ist kaum gegliedert, die Küstenlinie hat nur wenige Inseln, Halbinseln und Meeresbuchten.“[1]
[1] „Auf dem Schiff, wieder an der Reling stehend, blickte er zurück, bis die Küstenlinie verschwunden war.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Küstenlinie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Küstenlinie
[*] canoo.net „Küstenlinie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKüstenlinie
[1] Duden online „Küstenlinie

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 42.
  2. Karl Heinz Bohrer: Granatsplitter. Erzählung einer Jugend. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2014, ISBN 978-3-423-14293-9, Seite 315, Erstausgabe 2012.