Jive

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jive (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Jive die Jives
Genitiv des Jive der Jives
Dativ dem Jive den Jives
Akkusativ den Jive die Jives

Worttrennung:

Jive, Plural: Jives

Aussprache:

IPA: [ʤaɪ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Jive (Info)
Reime: -aɪ̯f

Bedeutungen:

[1] Tanz: die gezähmte Variante des Jitterbugs, die ohne besondere Kunstfiguren getanzt und seit 1968 als fünfter Tanz der lateinamerikanischen Standardtänze geführt wird
[2] Musik: eine spezielle Art Swingmusik

Herkunft:

aus dem amerikanischen jive → en mit gleicher Bedeutung[1]

Oberbegriffe:

[1] Gesellschaftstanz, Turniertanz

Beispiele:

[1] Der Boogie-Woogie und der Rock'n Roll basieren auf dem Jive.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Jive
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonJive
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Jive
[*] canoo.net „Jive
[1] Duden online „Jive
[1] Horst Koegler, Klaus Kieser: Kleines Wörterbuch des Tanzes. Zweite neu bearbeitete Auflage. Reclam, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-15-018421-9, DNB 977040968, Seite 73, Artikel „Jitterbug“, dort auch eine Besprechung des „Jive“
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Elfter Band: IT–KIP, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1990, ISBN 3-7653-1111-1, DNB 891649174, Seite 185, Artikel „Jive“ mit Verweis auf den Artikel „Jitterbug“
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 668, Eintrag „Jive“

Quellen:

  1. nach: :[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 668, Eintrag „Jive“