Islamistenszene

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Islamistenszene (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Islamistenszene

die Islamistenszenen

Genitiv der Islamistenszene

der Islamistenszenen

Dativ der Islamistenszene

den Islamistenszenen

Akkusativ die Islamistenszene

die Islamistenszenen

Worttrennung:

Is·la·mis·ten·sze·ne, Plural: Is·la·mis·ten·sze·nen

Aussprache:

IPA: [ɪslaˈmɪstn̩st͡seːnə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Soziologie: Milieu, wo sich Islamisten aufhalten

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Islamist, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Szene

Oberbegriffe:

[1] Szene, Unterwelt

Beispiele:

[1] „Boateng ist heute ein Star, Karans Jugendtraum ist dagegen geplatzt, sein letztes Spiel machte er 2008 für Alemannia Aachen II. Dann begann sein zweites Leben, das ihn in die Islamistenszene von Wuppertal und Solingen führte und schließlich in den Tod: Vor Kurzem starb er im Norden Syriens bei einem Feuergefecht. Er war 26 Jahre alt.“[1]
[1] „Der Staatsschutzsenat unter Vorsitz von Breidling hatte Eltern, Geschwister und Schwäger der vier Angeklagten geladen. Die meisten der Zeugen wohnen in Ulm. Die Stadt gilt als Hochburg der Islamistenszene.[2]
[1] „Nach ersten Festnahmen in der Islamistenszene hat die Polizei nun in Berlin, Brandenburg und Thüringen mehrere Wohnungen durchsucht. Von einer Anschlaggefahr auf deutschem Boden gehen die Behörden aber nach wie vor nicht aus.“[3]
[1] „In der salafistischen Islamistenszene sind sogenannte "Kampf-Naschids" als Propaganda- und Kampflieder für den gewaltsamen Dschihad gegen die sogenannten Ungläubigen verbreitet.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Islamistenszene
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Islamistenszene
[1] canoo.net „Islamistenszene
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIslamistenszene

Quellen:

  1. Wolf Wiedmann-Schmidt, Yassin Musharbash: Dschihadisten: Hallo Mama, bin in Syrien! In: Zeit Online. Nummer 50/2013, 14. Dezember 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Januar 2018).
  2. aku/dpa: Terroristen-Prozess: Zeugen verweigern die Aussage. In: Der Tagesspiegel Online. 23. April 2009 (URL, abgerufen am 7. Januar 2018).
  3. dpa-Nachrichtenüberblick Politik: Weitere Durchsuchungen in deutscher Islamistenszene. Mittelbayrische, 20. Januar 2015, archiviert vom Original am 20. Januar 2015 abgerufen am 1. Februar 2015 (HTML, Deutsch, Berlin).
  4. Wikipedia-Artikel „Naschid“ (Stabilversion).