Instinktverhalten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Instinktverhalten (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Instinktverhalten

Genitiv des Instinktverhaltens

Dativ dem Instinktverhalten

Akkusativ das Instinktverhalten

Worttrennung:
In·s·tinkt·ver·hal·ten, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ɪnˈstɪŋktfɛɐ̯ˌhaltn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Instinktverhalten (Info)

Bedeutungen:
[1] Ethologie: durch Instinkte gesteuertes Verhalten

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Instinkt und Verhalten

Beispiele:
[1] „Manche Forscher halten REM-Phasen für nichts weiter als Aufwachversuche des Gehirns und Träume für sinnloses Geflimmer. Andere betrachten Träume als überlebenswichtig, sie glauben, dass wir im Traum unser genetisch programmiertes Trieb- und Instinktverhalten in einer selbst erzeugten virtuellen Welt erproben. Dafür spricht, dass Menschen im Embryonalstadium am meisten träumen, später immer weniger.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Instinktverhalten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Instinktverhalten“ (Beispiele im Kernkorpus)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInstinktverhalten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Instinktverhalten
[*] canoonet „Instinktverhalten
[1] Duden online „Instinktverhalten

Quellen:

  1. Die Zeit, 05.04.2011; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Instinktverhalten