Innenministerium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Innenministerium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Innenministerium

die Innenministerien

Genitiv des Innenministeriums

der Innenministerien

Dativ dem Innenministerium

den Innenministerien

Akkusativ das Innenministerium

die Innenministerien

Worttrennung:

In·nen·mi·nis·te·ri·um, Plural: In·nen·mi·nis·te·ri·en

Aussprache:

IPA: [ˈɪnənminɪsˌteːʁiʊm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ministerium, das für innere Angelegenheiten eines Staates zuständig ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus innen und Ministerium

Oberbegriffe:

[1] Ministerium

Unterbegriffe:

[1] Bundesinnenministerium, US-Innenministerium

Beispiele:

[1] „Das Innenministerium sah sich auch durch die sprunghaft steigenden Attacken auf deutsche Behördenrechner zum Handeln gezwungen.“[1]
[1] „[Ferdinand Käs] leitete bis 1963 als Oberstleutnant die Gendarmerieschule und war 1963-1979 im Innenministerium tätig (ging als Sektionschef in Pension).“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Innenministerium
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Innenministerium
[1] canoonet „Innenministerium
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInnenministerium
[1] Duden online „Innenministerium

Quellen:

  1. Matthias Kremp: Innenminister Friedrich eröffnet Cyber-Abwehrzentrum. In: Der Spiegel (Online-Ausgabe). Abgerufen am 10. Juli 2011.
  2. Wien Geschichte Wiki: „Ferdinand Käs“ (Stabilversion)