Himmelfahrtsnase

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Himmelfahrtsnase (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Himmelfahrtsnase

die Himmelfahrtsnasen

Genitiv der Himmelfahrtsnase

der Himmelfahrtsnasen

Dativ der Himmelfahrtsnase

den Himmelfahrtsnasen

Akkusativ die Himmelfahrtsnase

die Himmelfahrtsnasen

Worttrennung:

Him·mel·fahrts·na·se, Plural: Him·mel·fahrts·na·sen

Aussprache:

IPA: [ˈhɪml̩faːɐ̯t͡sˌnaːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Himmelfahrtsnase (Info)

Bedeutungen:

[1] nach oben gebogene Nase

Herkunft:

Determinativkompositum aus Himmelfahrt, Fugenelement -s und Nase

Oberbegriffe:

[1] Nase

Beispiele:

[1] „Drinnen war Tochter Christel damit beschäftigt, Girlanden und allerlei anderes Papierzeug von Wand zu Wand zu ziehen - fohlenbeinig, das blühende Antlitz gerötet und die Himmelfahrtsnase in die Höhe gereckt.“[1]
[1] „In Geschichte seiberte ein Pauker mit Himmelfahrtsnase über Chaldäer, Assyrer und Phönizier, die Gesetzesstele des Hammurabi und die dorischen Wanderungen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Himmelfahrtsnase
[*] canoonet „Himmelfahrtsnase
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHimmelfahrtsnase
[1] Duden online „Himmelfahrtsnase

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 448.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 300.