Hartriegel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hartriegel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Hartriegel

die Hartriegel

Genitiv des Hartriegels

der Hartriegel

Dativ dem Hartriegel

den Hartriegeln

Akkusativ den Hartriegel

die Hartriegel

[1] Benthams Hartriegel (Cornus capitata)

Worttrennung:

Hart·rie·gel, Plural: Hart·rie·gel

Aussprache:

IPA: [ˈhaʁtˌʁiːɡl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hartriegel (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: Laubgehölz der Gattung Cornus

Herkunft:

von mittelhochdeutsch hartrügele, althochdeutsch hart(t)rugil. Das Bestimmungswort althochdeutsch hart „hart“ bezieht sich auf das harte Holz der Pflanze, das Grundwort althochdeutsch -trugil existiert nur in Zusammensetzungen und ist eine Diminutivform zu althochdeutsch trog ursprünglich „Holz, Baum“, später „daraus gefertigter Gegenstand“.[1]

Synonyme:

[1] Hornstrauch, wissenschaftlich: Cornus

Oberbegriffe:

[1] Hartriegelgewächs, Strauch

Unterbegriffe:

[1] Kornelkirsche, Schwedischer Hartriegel, Benthams Hartriegel

Beispiele:

[1] Der Hartriegel ist auf der Nordhalbkugel weit verbreitet.
[1] Die Eigenschaft des Hartriegels, dass die Rinde beim Trocknen fest mit dem Holz verbunden bleibt, führt zu einer besonders guten und angenehmen Haptik.

Wortbildungen:

Hartriegelartige, Hartriegelgewächse

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hartriegel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hartriegel
[1] canoonet „Hartriegel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHartriegel

Quellen:

  1. Friedhelm Sauerhoff: Pflanzennamen im Vergleich. Studien zur Benennungstheorie und Etymologie. Franz Steiner, Stuttgart 2001, ISBN 3-515-07857-6, Seite 178

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: haltigerer