Griffelkasten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Griffelkasten (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Griffelkasten

die Griffelkästen die Griffelkasten

Genitiv des Griffelkastens

der Griffelkästen der Griffelkasten

Dativ dem Griffelkasten

den Griffelkästen den Griffelkasten

Akkusativ den Griffelkasten

die Griffelkästen die Griffelkasten

Worttrennung:

Grif·fel·kas·ten, Plural 1: Grif·fel·käs·ten, Plural 2: Grif·fel·kas·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɪfl̩ˌkastn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Griffelkasten (Info)

Bedeutungen:

[1] kleiner länglicher Kasten, in dem Griffel und andere Schreibutensilien aufbewahrt werden können

Herkunft:

Determinativkompositum aus Griffel und Kasten

Sinnverwandte Wörter:

[1] Federkasten, Federmappe, Federmäppchen

Oberbegriffe:

[1] Kasten

Beispiele:

[1] „Wenn ich hüpfte, klapperte die Schiefertafel gegen den Griffelkasten, den der Großvater aus Brettchen geleimt und mit Schiffen, Fröschen und Wichtelmännchen bemalt hatte, und ein gehäkeltes Läppchen an einer gedrehten Schnur hüpfte mit.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Griffelkasten
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Griffelkasten
[*] canoonet „Griffelkasten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGriffelkasten
[1] The Free Dictionary „Griffelkasten
[1] Duden online „Griffelkasten

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Das verborgene Wort. Roman. 11. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2015, ISBN 978-3-423-21055-3, Seite 52.