Gavotte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gavotte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gavotte

die Gavotten

Genitiv der Gavotte

der Gavotten

Dativ der Gavotte

den Gavotten

Akkusativ die Gavotte

die Gavotten

Worttrennung:
Ga·vot·te, Plural: Ga·vot·ten

Aussprache:
IPA: [ɡaˈvɔt], [ɡaˈvɔtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gavotte (Info), Lautsprecherbild Gavotte (Info)
Reime: -ɔtə

Bedeutungen:
[1] ursprünglich aus Frankreich stammender Tanz, der mäßig schnell im 2/2- oder 4/4-Takt getanzt wird

Herkunft:
Entlehnt aus französisch gavotte → fr mit gleicher Bedeutung, aus provenzalisch gavot → proGrobian, Lümmel[1]

Oberbegriffe:
[1] Tanz

Beispiele:
[1] Heute tanzen wir Gavotte.
[1] „Sie stimmte eine Gavotte an, die sie während der letzten Monate geübt hatte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gavotte
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Gavotte“ (Wörterbuchnetz), „Gavotte“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gavotte
[*] canoonet „Gavotte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGavotte
[1] Duden online „Gavotte
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gavotte
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Gavotte“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Gavotte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gavotte

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Gavotte“ auf wissen.de
  2. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 95.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Garotte