Funktionalstil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Funktionalstil (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Funktionalstil

die Funktionalstile

Genitiv des Funktionalstils

der Funktionalstile

Dativ dem Funktionalstil

den Funktionalstilen

Akkusativ den Funktionalstil

die Funktionalstile

Worttrennung:

Funk·ti·o·nal·stil, Plural: Funk·ti·o·nal·sti·le

Aussprache:

IPA: [fʊŋkt͡si̯oˈnaːlˌʃtiːl], [fʊŋkt͡si̯oˈnaːlˌstiːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Funktionalstil (Info), Lautsprecherbild Funktionalstil (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Sprachstil, der unter bestimmten, definierten Kommunikationsbedingungen zustande kommt und als funktional angemessen gilt

Herkunft:

Determinativkompositum aus funktional und Stil

Synonyme:

[1] funktionaler Stil, Funktionsstil

Oberbegriffe:

[1] Stil

Beispiele:

[1] „Riesel unterscheidet fünf verschiedene Funktionalstile, die sie, L. Doležel folgend, mit zweckhaften Benennungen umschreibt, wobei der »Stil der Presse und Publizistik« ohne weitere Kennzeichnung bleibt (1975, S. 50f.): 1. Stil der öffentlichen Rede: Direktivstil; 2. Stil der Wissenschaft: Erkenntnisstil; 3. Stil der Presse und Publizistik; 4. Stil der Alltagsrede: Konversationsstil; 5. Stil der schönen Literatur: künstlerischer Stil.“[1]
[1] „Die hier zu verwendenden Kategorien ›Register‹ und ›Funktionalstil‹ werden unten näher beschrieben.“[2]
[1] „Der Begriff »Funktionalstil« seinerseits wird in der Stilistik dem des »Stiltypus« untergeordnet (»Stiltypus«: »die unter einem bestimmten Aspekt erfolgende Abstraktion und Zusammenfassung der für mehrere Stile gemeinsamen Stilzüge«) oder dem des »Typus der Redeweise«…“[3]
[1] „Man vergleiche diese Ausdrücke mit einigen Funktionalstilen, die im Gefolge der Prager Schule etabliert wurden…“[4]

Wortbildungen:

[1] Funktionalstilistik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Funktionalstil
[1] canoonet „Funktionalstil
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Funktionalstil“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „funktionale Stile“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Peter Braun: Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. 4. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart/ Berlin/ Köln 1998, Seite 11. ISBN 3-17-015415-X.
  2. Bernd Spillner: Linguistik und Literaturwissenschaft. Stilforschung, Rhetorik, Textlinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1974, Seite 14. ISBN 3-17-001734-9.
  3. Wolfgang Beutin: Sprachkritik - Stilkritik. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart/Berlion/Köln/Mainz 1976, Seite 89. ISBN 3-17-001888-4.
  4. Barbara Sandig: Stilistik der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/New York 1986, Seite 26. ISBN 3-11-004185-5.