Freibeuter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freibeuter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Freibeuter

die Freibeuter

Genitiv des Freibeuters

der Freibeuter

Dativ dem Freibeuter

den Freibeutern

Akkusativ den Freibeuter

die Freibeuter

Worttrennung:
Frei·beu·ter, Plural: Frei·beu·ter

Aussprache:
IPA: [ˈfʁaɪ̯ˌbɔɪ̯tɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Freibeuter (Info)

Bedeutungen:
[1] ein Kaperfahrer, der von einer Regierung per Kaperbrief die Erlaubnis bekommt, feindliche Schiffe auf hoher See aufzubringen

Herkunft:
im 16. Jahrhundert von niederländisch vrijbuiter → nl entlehnt[1]

Synonyme:
[1] Pirat, Seeräuber

Weibliche Wortformen:
Freibeuterin

Beispiele:
[1] „…denn solche wollten wir von nun an sein und keine Freibeuter, die wir in Wirklichkeit gewesen waren.“[2]
[1] „Der einzige Unterschied zwischen einem Piraten und einem Freibeuter ist der Kaperbrief Seiner Majestät, die auch einen großen Anteil des Gewinns kassiert.“[3]
[1] „Zahllose Geschichten über diese blutrünstigen Freibeuter waren während langer Wachen auf See erzählt und immer wieder genüsslich ausgewalzt worden.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Freibeuter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freibeuter
[1] canoonet „Freibeuter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFreibeuter
[1] Duden online „Freibeuter

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Freibeuter“, Seite 314.
  2. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, ISBN -, Seite 232.
  3. Colleen McCullough: Insel der Verlorenen. Roman. Limes, München 2001, ISBN 3-8090-2459-7, Seite 69.
  4. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 170.