Folgekosten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folgekosten (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Folgekosten

Genitiv

der Folgekosten

Dativ

den Folgekosten

Akkusativ

die Folgekosten

Worttrennung:
kein Singular, Plural: Fol·ge·kos·ten

Aussprache:
IPA: [ˈfɔlɡəˌkɔstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Folgekosten (Info)

Bedeutungen:
[1] Kosten, die als Folge nach bestimmten Ausgaben/Investitionen entstehen

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Folge und Kosten

Oberbegriffe:
[1] Kosten

Beispiele:
[1] „Bildungsökonomen haben errechnet, dass sich jeder in Bildung investierte Cent vielfach rentiert, und dass jeder eingesparte Euro vielfache gesellschaftliche Folgekosten verursacht.“[1]
[1] „"Ein finanzielles Polster für unvorhergesehene Folge- oder Mehrkosten ist daher unabdingbar", meint Goris und empfiehlt rund 20 Prozent des Gesamtinvestitionsaufwand als Vermögensrückhalt auf der Seite zu haben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Folgekosten
[1] canoonet „Folgekosten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFolgekosten
[1] The Free Dictionary „Folgekosten
[1] Duden online „Folgekosten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Folgekosten

Quellen:

  1. Rainer Domisch/Anne Klein: Niemand wird zurückgelassen. Eine Schule für Alle. Carl Hanser Verlag, München 2012, ISBN 978-3446238787, Seite 7
  2. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 4. Juni 2014).