Fliegeralarm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fliegeralarm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fliegeralarm

die Fliegeralarme

Genitiv des Fliegeralarmes
des Fliegeralarms

der Fliegeralarme

Dativ dem Fliegeralarm
dem Fliegeralarme

den Fliegeralarmen

Akkusativ den Fliegeralarm

die Fliegeralarme

Worttrennung:

Flie·ger·alarm Plural: Flie·ger·alar·me

Aussprache:

IPA: [ˈfliːɡɐʔaˌlaʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fliegeralarm (Info)

Bedeutungen:

[1] Warnung im zweiten Weltkrieg durch Sirenen vor angreifenden Militärflugzeugen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Flieger und Alarm

Sinnverwandte Wörter:

[1] Luftalarm

Gegenwörter:

[1] Entwarnung

Oberbegriffe:

[1] Alarm

Beispiele:

[1] In der letzten Phase des 2. Weltkrieges gehörte Fliegeralarm zum Alltag in vielen deutschen Städten.
[1] „Es gab nun häufiger Fliegeralarm.“[1]
[1] „Während der Fahrt gab es einen Fliegeralarm, und Mama bekam sehr große Angst.“[2]
[1] „Genau vierzehn Tage später, unmittelbar nachdem der letzte Sonntag des Monats eingeläutet war, gab es Fliegeralarm.“[3]
[1] „Mit der hatte Oma im Krieg die Nachbarn in Moorwarfen warnen müssen, wenn telefonisch Fliegeralarm durchgegeben worden war.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fliegeralarm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fliegeralarm
[*] canoonet.eu „Fliegeralarm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFliegeralarm
[1] The Free Dictionary „Fliegeralarm
[1] Duden online „Fliegeralarm

Quellen:

  1. Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff. Ein bürgerlicher Roman. CW Niemeyer, Hameln 1991, ISBN 3-87585-911-1, Seite 175. Das Buch ist erstmals 1971 erschienen.
  2. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 180.
  3. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 337.
  4. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 142.