Zum Inhalt springen

Feuerwehrler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Feuerwehrler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Feuerwehrler die Feuerwehrler
Genitiv des Feuerwehrlers der Feuerwehrler
Dativ dem Feuerwehrler den Feuerwehrlern
Akkusativ den Feuerwehrler die Feuerwehrler

Worttrennung:

Feu·er·wehr·ler, Plural: Feu·er·wehr·ler

Aussprache:

IPA: [ˈfɔɪ̯ɐˌveːɐ̯lɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feuerwehrler (Info)

Bedeutungen:

[1] Mitglied einer Feuerwehr

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Feuerwehr mit dem Suffix -ler

Synonyme:

[1] Feuerwehrmann

Weibliche Wortformen:

[1] Feuerwehrlerin

Beispiele:

[1] „Es soll ja Menschen geben, die gerne mal über Feuerwehrler und Wasserwachtler frotzeln: In einigen Dörfern haftet den Aktiven der Ruf von Gschaftlhubern an, die vom Gemeinderat mit sündteurer Ausrüstung versorgt werden.“[1]
[1] „Er beobachtete die Feuerwehrler, wie sie all ihre Kräfte einsetzten, um das Anwesen vor dem Schlimmsten zu bewahren.“[2]
[1] „Eggstetten hat 500 Einwohner, fast jeder Dritte ist Feuerwehrler.[3]
[1] „In Piringsdorf waren die Feuerwehrler mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften ausgerückt.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feuerwehrler

Quellen:

  1. Sebastian Beck: Ein Hoch auf die Feuerwehr. In: sueddeutsche.de. 3. Juni 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 28. Mai 2017).
  2. Angelika Oberauer: Ein Bauer zum Verlieben. Rosenheimer Verlagshaus, Rosenheim 2017, ISBN 9783475546334 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 28. Mai 2017)
  3. Andreas Glas, Hans Kratzer: Saubauer, glücklicher!. In: Süddeutsche Zeitung. 27./28. Mai 2017, ISSN 0174-4917, Seite 12.
  4. Claudia Koglbauer-Schöll, Roland Pittner: Niederschläge sorgen für Einsätze. In: KURIER.at. 3. Mai 2013 (URL, abgerufen am 28. Mai 2017).