Entziehungskur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entziehungskur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Entziehungskur die Entziehungskuren
Genitiv der Entziehungskur der Entziehungskuren
Dativ der Entziehungskur den Entziehungskuren
Akkusativ die Entziehungskur die Entziehungskuren

Worttrennung:

Ent·zie·hungs·kur

Aussprache:

IPA: [ɛntˈt͡siːʊŋsˌkuːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entziehungskur (Info)

Bedeutungen:

[1] Behandlung: eine Therapie, um eine Person von einer Sucht zu heilen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Entziehung, Fugenelement -s und dem Substantiv Kur

Synonyme:

[1] Drogenentziehungskur

Sinnverwandte Wörter:

[1] Entwöhnungskur

Oberbegriffe:

[1] Kur, Therapie

Kurzformen:

[1] Entziehung

Beispiele:

[1] „Wer wissentlich einem anderen, der auf Grund behördlicher Anordnung oder ohne seine Einwilligung zu einer Entziehungskur in einer Anstalt untergebracht ist, ohne Erlaubnis des Anstaltsleiters oder seines Beauftragten alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel verschafft oder überläßt oder ihn zum Genuß solcher Mittel verleitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Entziehungskur machen, eine erfolgreiche Entziehungskur

Wortbildungen:

Alkoholentziehungskur, Drogenentziehungskur, Tablettenentziehungskur, Zwangs-Entziehungskur

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Entziehungskur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entziehungskur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEntziehungskur
[1] The Free Dictionary „Entziehungskur
[1] Duden online „Entziehungskur
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 953, Artikel „Entziehungskuren“

Quellen:

  1. StGB: § 323b Gefährdung einer Entziehungskur. URL: http://dejure.org/gesetze/StGB/323b.html (Stand: 15.09.2012)