Edeltanne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Edeltanne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Edeltanne die Edeltannen
Genitiv der Edeltanne der Edeltannen
Dativ der Edeltanne den Edeltannen
Akkusativ die Edeltanne die Edeltannen

Worttrennung:

Edel·tan·ne, Plural: Edel·tan·nen

Aussprache:

IPA: [ˈeːdl̩ˌtanə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Edeltanne (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: Nadelbaumart der Gattung Tannen, die im Westen der USA heimisch ist und besonders hohen Wuchs haben kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv edel und dem Substantiv Tanne

Synonyme:

[1] Edel-Tanne

Oberbegriffe:

[1] Tanne

Beispiele:

[1] „Zwischen Birken und Edeltannen hin schlängelte sich der Weg und führte bis an eine künstliche, von Moos und Efeu überwachsene Felswand, in deren Front (der alte Köckritz war jetzt zurückgeblieben) der König auf einer Steinbank saß.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Edeltanne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Edeltanne
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Edeltanne
[1] The Free Dictionary „Edeltanne
[1] Duden online „Edeltanne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEdeltanne

Quellen:

  1. Theodor Fontane: Schach von Wuthenow. Erzählung aus der Zeit des Regiments Gendarmes. Nymphenburger, München 1969, Seite 119. Entstanden 1878-82, erschienen 1882.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entladene, entnadele