Dosage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dosage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dosage

die Dosagen

Genitiv der Dosage

der Dosagen

Dativ der Dosage

den Dosagen

Akkusativ die Dosage

die Dosagen

Worttrennung:

Do·sa·ge, Plural: Do·sa·gen

Aussprache:

IPA: [doˈzaːʒ(ə)]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dosage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Weinbau: der Zusatz von in Wein gelöstem Zucker bei der Schaumweinherstellung

Herkunft:

von französisch dosage → fr „Dosierung, Zuteilung, Zubereitung“ entlehnt[1]

Unterbegriffe:

[1] Fülldosage, Versanddosage

Beispiele:

[1] Dieser Sekt hat keinerlei Dosage.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dosage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDosage
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dosage
[*] canoonet „Dosage
[1] Holger Vornholt, Joachim Grau: Wein Enzyklopädie. Mit dem Weinlexikon A-Z von Hans Ambrosi (mit Genehmigung des Gräfe und Unzer Verlag, München). Serges Medien, Köln 2001, Weinlexikon, Seite 674, Eintrag „Dosage“
[1] Christopher Foulkes, Michael Broadbent: Wein Enzyklopädie. Die Weinregionen der Welt. 1. Auflage. ECO Verlag GmbH, Köln und Eltville am Rhein, ISBN 3-934519-28-8, Seite 581, Eintrag „Dosage“

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Dosage“