Confluentes

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Confluentes (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ
Cōnfluēntēs
Genitiv
Cōnfluēntium
Dativ
Cōnfluēntibus
Akkusativ
Cōnfluēntēs
Vokativ
Cōnfluēntēs
Ablativ
Cōnfluēntibus

Worttrennung:
kein Singular, Plural: Con·flu·en·tes

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geografie: Stadt, die am Zusammenfluss von Rhein und Mosel liegt; Koblenz, Coblenz

Herkunft:
eigentlich „Confluentes fluvii“ (deutsch: „zusammenfließende Flüsse“) von lat confluere (deutsch: zusammenfließen)[Quellen fehlen]

Synonyme:
[1] Confluentia

Beispiele:
[1] „Cn. Lentulus Gaetulicus Tiburi genitum scribit, Plinius Secundus in Treueris vico Ambitaruio supra Confluentes; addit etiam pro argumento aras ibi ostendi inscriptas ob Agrippinae puerperium.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Confluentes
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „confluo“ (Zeno.org) Band 1, Spalte 1457, dort auch „Confluentes“
[1] Karl-Ernst Georges; Thomas Baier (Herausgeber): Der neue Georges. Ausführliches Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch – Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiquitäten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel ausgearbeitet von Karl-Ernst Georges, 2013 neu bearbeitet von Tobias Dänzer. 2013. Auflage. Band 1: A–H, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-534-25214-5, Spalte 1127, Artikel „confluo“, dort auch „Confluentes“
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 16. Auflage. Teil 1: Lateinisch–Deutsch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1967, Seite 156, Artikel „confluo“, dort auch „Confluentes“
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 12. Auflage. Teil 2: Deutsch–Lateinisch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1979, ISBN 3-468-02205-0, Seite 349, Eintrag „Koblenz“, lateinisch wiedergegeben mit „Confluentes“
[1] Georg Theodor Graesse: Orbis latinus oder Verzeichniss der lateinischen Benennungen der bekanntesten Städte etc., Meere, Seen, Berge und Flüsse in allen Theilen der Erde nebst einem deutsch-lateinischen Register derselben Ein Supplement zu jedem lateinischen und geographischen Wörterbuche von J.G. Th. Graesse, Dresden 1861 (Verlag Schönfeld), „Confluentes“, Seite 63
[1] Karl Ernst Georges: Kleines Handwörterbuch, Deutsch – Lateinisch. Nachdruck der siebenten, verbesserten und vermehrten Auflage von Heinrich Georges von 1910. 7. Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2015, ISBN 978-3-534-26654-8, Geographischer Anhang, Spalte 2868, Eintrag „Koblenz“, lateinisch wiedergegeben mit „Confluentes“

Quellen:

  1. Gaius Suetonius Tranquillus, De vita Caesarum, Caligula, 8,1