Botin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Botin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Botin

die Botinnen

Genitiv der Botin

der Botinnen

Dativ der Botin

den Botinnen

Akkusativ die Botin

die Botinnen

Worttrennung:

Bo·tin, Plural: Bo·tin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈboːtɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Botin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die etwas überbringt, beispielsweise eine Nachricht

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Bote, Subtraktionsfuge -e und mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Überbringerin (einer Nachricht), Laufmädchen, Sendbotin

Gegenwörter:

[1] Empfängerin

Männliche Wortformen:

[1] Bote

Unterbegriffe:

[1] Amtsbotin, Briefbotin, Bürobotin, Dienstbotin, Expressbotin, Friedensbotin, Frühlingsbotin, Geheimbotin, Geldbotin, Gemeindebotin, Glücksbotin, Götterbotin, Himmelsbotin, Kassenbotin, Liebesbotin, Paketbotin, Postbotin, Unglücksbotin, Unheilsbotin, Vorbotin, Zeitungsbotin

Beispiele:

[1] Als Botin überbringe ich meinen Kunden wichtige Nachrichten aus der Ferne.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Botin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Botin
[*] canoonet „Botin
[1] Duden online „Botin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Botin