Beruhigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beruhigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Beruhigung

die Beruhigungen

Genitiv der Beruhigung

der Beruhigungen

Dativ der Beruhigung

den Beruhigungen

Akkusativ die Beruhigung

die Beruhigungen

Worttrennung:

Be·ru·hi·gung, Plural: Be·ru·hi·gun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈʁuːɪɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beruhigung (Info)

Bedeutungen:

[1] das Entspannen einer Situation
[2] ein entspannter Gemütszustand

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs beruhigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Gegenwörter:

[2] Beunruhigung

Beispiele:

[1] „Als die Stadtguardia 1741 aufgehoben und die Bewachung durch reguläres Militär vorgenommen wurde, kam es zu einer Beruhigung der Situation.“[1]
[2] „Blutdrucksenker zur Wehenhemmung, Krebsmittel gegen die Makuladegeneration im Auge, ein Schlafmittel für Erwachsene zur Beruhigung von Kindern.“[2]
[2] „‚Natürlich wird alles wieder gut! Ganz sicher!‘, antwortete auch Marie und ich fühlte eine tiefe Beruhigung.“[3]

Wortbildungen:

Beruhigungspulver, Beruhigungstablette

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Beruhigung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beruhigung
[(1, 2)] canoonet „Beruhigung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Beruhigung
[(1, 2)] The Free Dictionary „Beruhigung
[1, 2] Duden online „Beruhigung

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Schottenbastei“ (Stabilversion)
  2. Risiken außer der Reihe. In: sueddeutsche.de. 2. November 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 22. November 2016).
  3. Julia Rogasch: Honigmilchtage. Ein Glücksroman. Forever, 2016 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 22. November 2016)