Beinarbeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beinarbeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Beinarbeit

die Beinarbeiten

Genitiv der Beinarbeit

der Beinarbeiten

Dativ der Beinarbeit

den Beinarbeiten

Akkusativ die Beinarbeit

die Beinarbeiten

Worttrennung:

Bein·ar·beit, Plural: Bein·ar·bei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯nʔaʁˌbaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kein Plural, Sport, meist Boxen, und Tennis: Bewegung mit den Beinen
[2] veraltet: aus Elfenbein oder Knochen hergestellter Gegenstand

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bein und Arbeit

Synonyme:

[2] Knochenarbeit

Beispiele:

[1] „Tatsächlich erscheint Djokovic momentan wie ein Fremder im eigenen Körper. […] Die Beinarbeit hat wenig mit der gemein, die ihn noch vor zwei Jahren zum besten Spieler der Welt gemacht hatte.“[1]
[1] „Der Ukrainer demonstrierte eindrucksvoll, worauf es im Faustkampf ankommt. Eben nicht nur auf pure Gewalt, Schlagkraft, Härte und das viel zitierte Herz - also die Dinge, die Huck seit Jahren auszeichnen - sondern auf Taktik, Technik, gute Beinarbeit, schnelle Hände und ein großes Schlagrepertoire.“[2]
[1] „Gegen Ende des Kampfs lässt der Brite sogar demonstrativ die Fäuste fallen und tänzelt den deutlichen älteren Kontrahenten nur noch mit seiner Beinarbeit aus.“[3]
[2] „Die zu färbenden Beinarbeiten legt man 15-20 Minuten lang in sehr verdünnte nicht erwärmte Salpetersäure von der Stärke eines guten Essigs […].“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Beinarbeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beinarbeit
[*] canoonet „Beinarbeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Beinarbeit
[1] Duden online „Beinarbeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeinarbeit
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Beinarbeit
[2] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Beinarbeit
[2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Beinarbeiten“ (Wörterbuchnetz), „Beinarbeiten“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Bastian Midasch: Djokovic in der Krise: Fremd im eigenen Körper. In: Spiegel Online. 25. März 2018, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. Juli 2018).
  2. Malte Müller-Michaelis: Huck-Niederlage gegen Usyk: Das Ende der "Generation Plastiktüte". In: Spiegel Online. 10. September 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. Juli 2018).
  3. Olaf Kanter/Deutsche Presse-Agentur: WM-Kampf im Supermittelgewicht: Abraham kassiert Niederlage gegen Eubank. In: Spiegel Online. 16. Juli 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. Juli 2018).
  4. Neues Jahrbuch für Pharmacie und verwandte Fächer: eine Zeitschr. d. Allgemeinen Deutschen Apotheker-Vereins, Abtheilung Süddeutschland, Band 4. 1857, Seite 207 (zitiert nach Google Books)