Basisdemokratie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Basisdemokratie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Basisdemokratie die Basisdemokratien
Genitiv der Basisdemokratie der Basisdemokratien
Dativ der Basisdemokratie den Basisdemokratien
Akkusativ die Basisdemokratie die Basisdemokratien

Worttrennung:

Ba·sis·de·mo·kra·tie, Plural: Ba·sis·de·mo·kra·ti·en

Aussprache:

IPA: [ˈbaːzɪsdemokʀaˌtiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Basisdemokratie (Info)

Bedeutungen:

[1] Staatsform, bei der Entscheidungen nicht von Repräsentanten sondern unmittelbar vom Volk getroffen werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Basis und Demokratie

Gegenwörter:

[1] repräsentative Demokratie

Oberbegriffe:

[1] Demokratie, Staatsform

Beispiele:

[1] „Die Liberaldemokraten waren mal - wie die deutschen Grünen - als Müsli-Esser und Sandalenträger verschrien. Tatsächlich lehnen sie Kriege und Atomkraft ab und halten die Basisdemokratie in Ehren.“[1]

Wortbildungen:

basisdemokratisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Basisdemokratie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Basisdemokratie
[1] canoo.net „Basisdemokratie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBasisdemokratie
[1] The Free Dictionary „Basisdemokratie

Quellen:

  1. Carsten Volkery: Vom Senkrechtstarter zum Erfüllungsgehilfen. In: Spiegel Online. 19. September 2010, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. Dezember 2011).