Austeritätspolitik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Austeritätspolitik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Austeritätspolitik

Genitiv der Austeritätspolitik

Dativ der Austeritätspolitik

Akkusativ die Austeritätspolitik

Worttrennung:

Aus·te·ri·täts·po·li·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aʊ̯steʁiˈtɛːt͡spoliˌtiːk], [aʊ̯stəʁiˈtɛːt͡spoliˌtiːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Austeritätspolitik (Info), —

Bedeutungen:

[1] Wirtschafts- und Finanzpolitik, die den Gedanken des Sparens sehr stark in den Vordergrund rückt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Austerität und Politik sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Sparpolitik

Beispiele:

[1] „Er hat sich erlaubt, Frau Merkel während des EU-Gipfels frontal anzugreifen. Nicht nur beklagte er sich darüber, dass die EU nicht von einer einzigen Nation – sprich Deutschland – geführt werden kann und dass die Austeritätspolitik die Erfolge der populistischen Parteien begründe.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Austerität“, dort auch „Austeritätspolitik“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Austeritätspolitik“ (Beispiele im Kernkorpus)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAusteritätspolitik

Quellen:

  1. Die Zeit, 07.01.2016; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Austeritätspolitik