Aquatinta

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aquatinta (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Aquatinta

die Aquatinten

Genitiv der Aquatinta

der Aquatinten

Dativ der Aquatinta

den Aquatinten

Akkusativ die Aquatinta

die Aquatinten

Worttrennung:
Aqua·tin·ta, Plural: Aqua·tin·ten

Aussprache:
IPA: [akvaˈtɪnta]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪnta

Bedeutungen:
[1] Bildende Kunst, ohne Plural: Ätzverfahren für Kunstdrucke, das die Tuschmalerei nachahmt
[2] Bildende Kunst: einzelnes Blatt, das in Aquatinta-Technik erstellt wurde

Herkunft:
von gleichbedeutend italienisch acquatinta → it[1]

Synonyme:
[1] Ätzlavierung, Bistermanier, Tuschätzung

Beispiele:
[1] „1964 hat er das Thema von Prosper Merimée und Louis Aragon dann noch einmal illustriert, diesmal mit spanisch anmutenden Motiven in unterschiedlichen Techniken. Denn Picasso hat sich nicht nur gängiger Techniken wie Aquatinta, Radierung, Kupferstich oder Linolschnitt bedient. Mit dem Zelluloid-, dem Kartondruck oder dem Scherenschnitt hat er auch alte, längst außer Gebrauch gekommene wiederbelebt und neue entwickelt.“[2]
[2] Vom Künstler sind zwei Aquatinten und diverse Skizzen und Studien erhalten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Aquatinta
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aquatinta“ (Beispiele im Kernkorpus)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAquatinta
[1] The Free Dictionary „Aquatinta
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Aquatinta
[*] canoonet „Aquatinta
[1, 2] Duden online „Aquatinta
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 142, Artikel „Aquatinta“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 142, Artikel „Aquatinta“
  2. Die Zeit, 30.12.2010; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aquatinta