Anbeginn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anbeginn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Anbeginn

Genitiv des Anbeginnes
des Anbeginns

Dativ dem Anbeginn

Akkusativ den Anbeginn

Worttrennung:

An·be·ginn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈanbəˌɡɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anbeginn (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben: Anfangszeit von etwas

Synonyme:

[1] Anfang, Beginn

Gegenwörter:

[1] Ende

Beispiele:

[1] „Da der Krieg furchtbares Leid über Völker und Länder bringt, sucht man ihn seit Anbeginn der Geschichte einerseits zu verhindern, andererseits sittlich zu rechtfertigen.“[1]
[1] „Edelsteine als Amulette und als Talisman sind seit Anbeginn der Menschheit in Gebrauch und haben auch heute wieder als Sitz übernatürlicher Kräfte, Schutz gegen Unbill und als Arznei für Heilzwecke therapeutische Bedeutung und gewinnen im Rahmen der Esotherik als Glücksbringer, Monats- und Tierkreissteine etc. zunehmend an Bedeutung.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] seit/von Anbeginn

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Anbeginn
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Anbeginn
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anbeginn
[*] canoonet.eu „Anbeginn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnbeginn
[1] The Free Dictionary „Anbeginn
[1] Duden online „Anbeginn
[1] wissen.de – Wörterbuch „Anbeginn
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Anbeginn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Anbeginn
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Anbeginn
[*] Goethe-Wörterbuch „Anbeginn

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Krieg
  2. Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Edelsteine

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: bannigen