Zum Inhalt springen

Allquantor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Allquantor (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ der Allquantor die Allquantoren
Genitiv des Allquantors der Allquantoren
Dativ dem Allquantor den Allquantoren
Akkusativ den Allquantor die Allquantoren

Worttrennung:

All·quan·tor, Plural: All·quan·to·ren

Aussprache:

IPA: [ˈalˌkvantoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Allquantor (Info)

Bedeutungen:

[1] Prädikatenlogik: Operator, der ausdrückt, dass eine bestimmte Bedingung für alle Objekte zutrifft

Symbole:

[1] ,

Synonyme:

[1] Universalquantor

Gegenwörter:

[1] Existenzquantor

Oberbegriffe:

[1] Quantifikator, Quantor

Beispiele:

[1] „Die Ausdrücke ‚für alle…‘ und ‚es gibt…‘ heißen Quantoren. Dabei heißt ‚für alle…‘ Allquantor und ‚es gibt…‘ Existenzquantor.“[1]
[1] „Gleichzeitig zeigt dieses Beispiel, dass der Allquantor und der Aspekt nicht ein und demselben Operator ohne Skopusunterschiede zugeschrieben werden können.“[2]
[1] „Hier zeigt sich wiederum ein deutlicher Unterschied zwischen der Analyse des Wortes ‚omnis‘ in der Logik des Mittelalters und dem Allquantor in der modernen Logik.“[3]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Allquantor

Quellen:

  1. Lutz Warlich: Grundlagen der Mathematik für Studium und Lehramt. 2. Auflage. Lutz Warlich, Koblenz 2006, ISBN 3-8334-5337-0, Seite 28 (Online-Version)
  2. Jadranka Gvozdanović: Quantifizierende Adverbien und Typologie des Aspekts: Zur Mehrdimensionalität temporaler Kategorien. In: Grammatische Untersuchungen. Narr Francke Attempto, Tübingen 2006, ISBN 3-8233-6229-1, Seite 328 (Online-Version)
  3. Raina Kirchhoff: Die Syncategoremata des Wilhem von Sherwood. Kommentierung und historische Einordnung. In: Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters. Band 98, Koninklijke Brill, Leiden 2008, ISBN 978-90-04-16633-2, Seite 241 (Online-Version)