Alimentation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alimentation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Alimentation

die Alimentationen

Genitiv der Alimentation

der Alimentationen

Dativ der Alimentation

den Alimentationen

Akkusativ die Alimentation

die Alimentationen

Worttrennung:

Ali·men·ta·ti·on, Plural: Ali·men·ta·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [alimɛntaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alimentation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Versorgung mit Alimenten, Lebensunterhalt

Herkunft:

von mittellateinisch alimentatio → la „Lebensunterhalt“ entlehnt[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Versorgung

Beispiele:

[1] „Die gewollte wie auch die ungewollte Theatralik der Präsentation von Macht in der DDR wurde ebenso thematisiert, präziser: visualisiert, wie das durchaus ambivalente Verhältnis der damaligen Akteure zur Macht: Nutznießer der Alimentationen des Systems zu sein und es gleichzeitig kritisieren zu wollen.“[3]
[1] „Die Alimentation des Beamten und seiner Familie ist demgegenüber etwas qualitativ anderes.“[4]

Wortbildungen:

alimentationspflichtig, Alimentationsprinzip

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Alimentation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alimentation
[*] canoonet „Alimentation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAlimentation
[1] Duden online „Alimentation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Alimentation“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Alimentation

Quellen:

  1. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1
  2. Duden online „Alimentation
  3. Die Bühnenrepublik: Theater in der DDR
  4. Bundesverfassungsgericht Pressemitteilung Nr. 13 vom 05.02.1999