systematisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

systematisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
systematisch systematischer systematischsten
Alle weiteren Formen: systematisch (Deklination)

Worttrennung:

sys·te·ma·tisch, Komparativ: sys·te·ma·ti·scher, Superlativ: sys·te·ma·ti·schs·ten

Aussprache:

IPA: [zʏsteˈmaːtɪʃ], Komparativ: [zʏsteˈmaːtɪʃɐ], Superlativ: [zʏsteˈmaːtɪʃstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -aːtɪʃ

Bedeutungen:

[1] einem System folgend

Herkunft:

Anfang des 18. Jahrhunderts von spätlateinisch systēmaticus → la entlehnt, das auf griechisch συστηματικός (systēmatikós) → grc „zu einem Ganzen zusammenfassend“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] methodisch, planvoll, planmäßig

Gegenwörter:

[1] unsystematisch, chaotisch

Beispiele:

[1] Ich werde mich systematisch von A bis Z durch alle Einträge des Wiktionary arbeiten und alle Rechtschreibfehler verbessern.
[1] „Sie gehört zu den systematischsten Datenquellen zur öffentlichen Meinung über dieses Thema.“[2]
[1] „In den wissenschaftlichen Unternehmungen Alexander von Humboldts kam der Besteigung hoher Berge eine zugleich systematische wie ästhetische Schlüsselstellung zu.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „systematisch
[1] canoo.net „systematisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsystematisch

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „System“.
  2. http://ec.europa.eu/research/rtdinfo/51/article_5116_de.html
  3. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 37.

Ähnliche Wörter:

systemisch