rittlings

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rittlings (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

[1] Eine Frau sitzt rittlings auf einer Kanone.

Worttrennung:

ritt·lings

Aussprache:

IPA: [ˈʀɪtlɪŋs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] wie ein Reiter sitzend, in der Haltung eines Reiters

Herkunft:

Das Adverb entstand im 17. Jahrhundert. Es ist aus Ritt und -lings zusammengesetzt.[1]

Beispiele:

[1] „Anstatt jedoch wie gewohnt in mich einzudringen, zog er mich näher an sich, hob meinen Körper etwas an, ohne daß ich mich versah, so daß ich rittlings auf ihm saß und er mich, tief in mich hineinstoßend, bis an die Grenzen meines Innersten erfüllte.“[2]
[1] „Er trat an’s Fenster: was sah er? er sah ein Mägdelein;
Drauf saß als wie zu Rosse rittlings ein Ritter fein;
Das Mägdlein war sein Töchterlein, der Ritter war Eginhard:
Da faßte Kaiser Karl sich gar seltsam in den Bart.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „rittlings
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rittlings
[1] canoo.net „rittlings
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrittlings
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3606, Artikel „rittlings“

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, unter „Ritt“, Seite 1131
  2. Margaret Ritter: Die Frau aus dem Feuer, Hestia Verlag GmbH, Bayreuth 1981, ISBN 3-7770-0223-2, S. 94
  3. Heinrich Künzel: Geschichte von Hessen insbesondere Geschichte des Großherzogthums Hessen und bei Rhein, 1856, Seite 346